Crucial SSD

Zusammen mit Samsung und SanDisk gehören die SSDs von Crucial zu den am weitverbreitetsten Modellen. Die drei genannten sind die größten Hersteller auf dem Markt der Flash-Speicher. Crucial SSD sind schnell und langlebig.

Crucial SSD M500

Die M500 ist das Nachfolgemodell der sehr erfolgreichen M4. Sie nutzt die SATA-600-Schnittstelle (SATA-3), kommt mit optimiertem Marvell-Controller und wird in der aktuellen 20 nm Technology gefertigt.
Mit 500 MB/s Lesegeschwindigkeit besitzt sie einen sehr guten Wert. Die Schreibgeschwindigkeit liegt mit 400 MB/s bei der 480 GB & 960 GB Version ebenfalls gut. In der 240 GB Version kommt die M500 mit 250 MB/s, die 120 GB Variante bringt gar nur 130 MB/s.

Crucial M500 interne SSD 240GB (2,5 Zoll, 256MB Cache, SATA III) schwarz
Lesen Sie auch unseren Test der Crucial M500!

Crucial SSD M4

Die Crucial M4 ist zwar schon etwas älter und das Vorgängermodelle der M500. Allerdings gewann sie zu vor nicht allzu langer Zeit einige Vergleichstests und kann sich damit als preisgekrönte SSD bezeichnen. Mit 500 MB/s Lesegeschwindigkeit und bis zu 260 MB/s Schreibgeschwindigkeit braucht sich die M4 nicht zu verstecken. Es gibt sie mit 64, 128, 256 und 512 GB Speicherplatz.

Crucial M4 256GB interne SSD-Festplatte (2,5 Zoll, 256MB Cache, SATA III)

Über das Unternehmen

Das Unternehmen Micron Technology verkauft unter dem Namen Crucial Technology seine Produkte an Endkunden. Micron existiert seit 1978 und ist ein US-amerikanisches Unternehmen. Die Produktpalette besteht hauptsächlich aus Speicherelementen für Computer und Bild-Sensoren, wo man auch Weltmarktführer ist. Im Jahr 2012 waren rund 26.000 beschäftigt, sie erwirtschafteten einen Jahresumsatz von rund 8,8 Mrd. US-Dollar.